| 22:16 Uhr

Bald haben die Grünen ihr Ziel erreicht

BenzinpreiseBald haben die Grünen ihr Ziel erreichtZur Merkur-Berichterstattung über die Benzinpreise Vor vielen Jahren ging die grüne Partei in den Bundestagswahlkampf mit der Forderung "5 DM pro Liter Benzin". Damals hätte wohl niemand geglaubt, dass wir 2012 dieses Ziel auch ganz ohne deren Mitwirkung fast erreicht haben

Benzinpreise

Bald haben die Grünen ihr Ziel erreicht

Zur Merkur-Berichterstattung



über die Benzinpreise

Vor vielen Jahren ging die grüne Partei in den Bundestagswahlkampf mit der Forderung "5 DM pro Liter Benzin". Damals hätte wohl niemand geglaubt, dass wir 2012 dieses Ziel auch ganz ohne deren Mitwirkung fast erreicht haben. Der durchschnittliche Literpreis für Diesel liegt momentan bei 1,52 Euro. Diese Entwicklung hat dramatische Auswirkungen für die Wirtschaft und Pendler. Die hohen Transportkosten für Waren und Güter wälzt die Wirtschaft gezwungenermaßen auf den Endverbraucher ab und die Arbeiter, die mit dem Auto zur Arbeit gelangen müssen, machen an der Zapfsäule lange Gesichter. Die Preistreiber für das Benzin sind die Steuern und erst dann kommt an zweiter Stelle das Argument der gestiegenen Förderkosten und der gestiegenen Nachfrage nach Rohöl auf dem Weltmarkt. Ebenso können wir den Medien entnehmen, dass das Öl-Embargo gegenüber dem Iran dazu beiträgt, dass der Ölpreis und somit der Spritpreis so hoch seien. Dies ist nicht richtig, da die EU vor der Embargoverhängung nur einen Bruchteil an iranischem Erdöl importierte. Werden hier Märchen erzählt, die darüber hinweg täuschen sollen, dass die hohen Steuern an vorderster Front dafür stehen, dass die Spritpreise derart hoch sind? Horst Semar, Zweibrücken