| 00:00 Uhr

Auge um Auge, Zahn um Zahn

Meinung: Auge um Auge, Zahn um Zahn

Meinung:

Auge um Auge, Zahn um Zahn

Von Fritz Fröhlich

Während der Papst mit geballten Fäusten ungeniert zuschlagen würde , wenn irgendein Prolet seine Mutter beleidigt (hat Franziskus gerade selbst gesagt!), steht dem spanischen Altkönig Juan Carlos der Sinn nicht so sehr nach Familie: Der Monarch hat nicht mal Lust, seine Tochter Ingrid zu verteidigen, obwohl er damals schwer Lust auf ihre Mutter hatte. Dabei ist jedes Kind ein Kind Gottes, auch wenn es unehelich ist. Trotzdem würde in Madrid schlagartig ein teuflisches Gezeter einsetzen, wenn Juan die Schwäche seines Fleisches eingestehen müsste. Im Gegensatz dazu strotzt Franziskus vor Stärke, und deshalb müsste man es sich fast wünschen, dass jemand seine Mama beleidigt. Denn wo sonst könnte ein Spektakel beobachtet werden, dass Christis Stellvertreter auf Erden die Ärmel hochkrempelt und mit einem katholischen Leberhaken den Schuft so niederstreckt, dass Hoss Cartwright von Bonanza respektvoll sagen würde: Auge um Auge, Zahn um Zahn.