| 00:11 Uhr

(Vorbericht - Zum 17. April) FDP-Parteitag - Mertin als Spitzenkandidat vorgesehenFDP will Mertin als Spitzenkandidat

Mainz/Ochtendung. Die rheinland-pfälzische FDP will ihren Fraktionschef Herbert Mertin zum Spitzenkandidaten küren. Nominiert werden soll der ehemalige Justizminister (Foto: dpa) auf einem Landesparteitag am morgigen Samstag in Ochtendung bei Koblenz

Mainz/Ochtendung. Die rheinland-pfälzische FDP will ihren Fraktionschef Herbert Mertin zum Spitzenkandidaten küren. Nominiert werden soll der ehemalige Justizminister (Foto: dpa) auf einem Landesparteitag am morgigen Samstag in Ochtendung bei Koblenz. Die erwarteten 200 Delegierten entscheiden auch, ob die FDP bei der Landtagswahl im März 2011 mit einer Landesliste oder vier Bezirkslisten antritt, wie die Partei gestern mitteilte. Zudem steht eine Rede des langjährigen Landesvorsitzenden, Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle, auf der Agenda. Mertin bringt einen Leitantrag des Landesvorstands ein zum Thema "Gerechte Chancen für alle - Wohlstand in Freiheit braucht Anstrengung und Menschlichkeit". Der in Chile aufgewachsene Koblenzer Rechtsanwalt (51) gilt als profilierter Fraktionschef. 2006 hatten die Freidemokraten mit dem damaligen Wirtschaftsminister Hans Artur Bauckhage an der Spitze acht Prozent der Wählerstimmen im Land geholt - 0,2 Prozentpunkte mehr als bei der Wahl 2001. Da die SPD jedoch die absolute Mehrheit errang, musste die FDP 2006 dennoch auf die Oppositionsbank wechseln. dpa