| 23:56 Uhr

Umsiedlungsvereinbarung
Umsiedlung: Rheinland-Pfalz nimmt 500 Flüchtlinge auf

Mainz. Das Bundesprogramm zur Umsiedlung von 10 200 in der Türkei oder Libyen gestrandeten Flüchtlingen bedeutet für Rheinland-Pfalz die Aufnahme von rund 500 Menschen. Dies ergebe sich aus dem Königsteiner Schlüssel zur Verteilung auf die Bundesländer, teilte ein Sprecher des Integrationsministeriums am Freitag in Mainz mit.

Das Bundesinnenministerium kann nach vorheriger Zustimmung der Bundesländer der Aufnahme von ausländischen Staatsbürgern im Rahmen von sogenannten Resettlement-Programmen zustimmen.