| 23:10 Uhr

Julia Klöckner weist Kritik aus Mainz zurück
Streit über zugesagte Hilfe für notleidenden Wald

Mainz/Berlin. (dpa) Die FDP-Bundestagsabgeordnete Carina Konrad hat von der Bundesregierung mehr Tempo bei den zugesagten Finanzhilfen für den Wald gefordert. Für die von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) im September in Aussicht gestellten rund 800 Millionen Euro für Waldbesitzer gebe es noch keine Antragsunterlagen, kritisierte Konrad.

Es fehlten auch Informationen darüber, wer antragsberechtigt sei.

Ein Sprecher von Klöckners Ministerium wies die Kritik zurück. Die Fördermaßnahmen für den Wald seien vom Bund und den Bundesländern gemeinsam beschlossen worden. „Die Umsetzung ist nun Sache der Länder.“

„Während die Mühlen der Regierung so langsam arbeiten, kommt der Wald unter die Räder“, kritisierte die FDP-Abgeordnete aus dem Hunsrück. Die Holzpreise seien inzwischen so tief gesunken, dass selbst die Entfernung von Schadholz für viele Waldbesitzer zur finanziellen Belastung werde.