| 00:22 Uhr

Deutlich hinter Spitzenreiter Hessen
Rheinland-Pfalz bei Ausgaben für Bildung nicht Spitze

Wiesbaden. Rheinland-Pfalz hat für die Bildung im vergangenen Jahr pro Kopf weniger ausgegeben als viele andere Flächenländer. In Rheinland-Pfalz lagen die Investitionen pro Einwohner bei 1293 Euro. 960 Euro entfielen auf das Land, 333 Euro steuerten die Kommunen bei.

Dies geht aus dem jetzt vom Statistischen Bundesamt in Wiesbaden veröffentlichten Bildungsfinanzbericht hervor. Das Land liegt damit deutlich hinter den Spitzenreitern Hessen (1495 Euro) sowie Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen (jeweils 1490 Euro). Schlusslicht unter den Flächenländern ist Brandenburg (1215 Euro). Zu den im Bericht erfassten Bildungsausgaben zählen die Kosten für Schulen, Hochschulen, Kindertageseinrichtungen sowie die sonstige Bildungsförderung wie Volkshochschulen oder die Jugendarbeit.