| 00:31 Uhr

DAK-Report
Rheinland-Pfälzer leiden öfter unter Rückenschmerzen

Mainz. Immer mehr Rheinland-Pfälzer haben im vergangenen Jahr unter Rückenschmerzen gelitten und sind in vielen Fällen direkt in die Notaufnahme gefahren. Das geht aus dem Gesundheitsreport 2018 der Krankenkasse DAK-Gesundheit hervor, den die Krankenkasse gestern in Mainz vorstellte.

Im Vergleich zu 2007 hat sich die Zahl der Patienten, die sich stationär wegen Rückenleiden behandeln ließen, auf 14 000 fast verdoppelt. Insgesamt waren nach Hochrechnungen 1,5 Millionen Arbeitnehmer in Rheinland-Pfalz von Rückenschmerzen betroffen, das sind drei von vier Beschäftigten. Darunter waren auch 200 000 Patienten mit chronischen Rückenschmerzen.

Nach den DAK-Daten waren Rückenschmerzen nach Atemwegserkrankungen die zweithäufigste Ursache für Krankschreibungen.

(dpa)