| 23:29 Uhr

Rheinische Synode berät ab diesem Sonntag in Bad Neuenahr

Düsseldorf/Bad Neuenahr. Mit dem traditionellen Eröffnungsgottesdienst beginnt an diesem Sonntag in Bad Neuenahr die Synode der Evangelischen Kirche im Rheinland. Bis zum kommenden Freitag werden sich die 223 Synodalen als Vertreter von 2,8 Millionen Protestanten zwischen Niederrhein und Saar vor allem mit kircheninternen Themen befassen

Düsseldorf/Bad Neuenahr. Mit dem traditionellen Eröffnungsgottesdienst beginnt an diesem Sonntag in Bad Neuenahr die Synode der Evangelischen Kirche im Rheinland. Bis zum kommenden Freitag werden sich die 223 Synodalen als Vertreter von 2,8 Millionen Protestanten zwischen Niederrhein und Saar vor allem mit kircheninternen Themen befassen. Allerdings will der rheinische Präses und stellvertretende EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider zu Beginn der Synodenarbeit am Montag in seinem Jahresbericht auch zum Konflikt in Afghanistan Stellung nehmen. Kritische Äußerungen der EKD-Ratsvorsitzenden Bischöfin Margot Käßmann zum militärischen Engagement Deutschlands in Afghanistan hatten eine heftige Kontroverse ausgelöst. Weiterhin wird das "Parlament" der zweitgrößten deutschen Landeskirche über die Rolle der Kirche in einer weltlichen Gesellschaft debattieren. dpa