| 23:20 Uhr

Private Sportwetten bleiben verboten

Koblenz/Mainz. Die Vermittlung privater Sportwetten in Rheinland-Pfalz bleibt vorläufig verboten. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz hat in einem Eilverfahren entschieden, dass es nach der Änderung des Landesglücksspielgesetzes nun zulässig sei, den Anbietern das Glücksspiel zu untersagen, wie das Gericht in Koblenz gestern mitteilte (Az.: 6 B 10323/09.OVG)

Koblenz/Mainz. Die Vermittlung privater Sportwetten in Rheinland-Pfalz bleibt vorläufig verboten. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz hat in einem Eilverfahren entschieden, dass es nach der Änderung des Landesglücksspielgesetzes nun zulässig sei, den Anbietern das Glücksspiel zu untersagen, wie das Gericht in Koblenz gestern mitteilte (Az.: 6 B 10323/09.OVG). "Mit dieser richtungweisenden Entscheidung ist der Weg zur Eindämmung des illegalen Glücksspielmarktes in Rheinland-Pfalz geebnet", teilte Innenstaatssekretär Roger Lewentz (SPD, Foto: PM) in Mainz mit. Auch Lotto Rheinland-Pfalz in Koblenz begrüßte die Entscheidung. Zuvor hatte das OVG ein gegen einen Anbieter verhängtes Verbot wieder aufgehoben, da das Land die Vorgaben des neuen Glücksspielstaatsvertrages bis dahin noch nicht umgesetzt hatte. dpa