| 00:00 Uhr

Neues Ausbildungsprojekt mit Spaniern für Logistikbranche

Fußgönheim. Agentur

Im Kampf gegen den beginnenden Fachkräftemangel in der Logistikbranche setzt Rheinland-Pfalz auf junge Spanier. Verkehrsminister Roger Lewentz (SPD ) stellte gestern in Fußgönheim das Projekt "Logistik-Ausbildungsbrücke Spanien-Deutschland" vor. Dabei sollen spanische Abiturienten an Unternehmen in Rheinland-Pfalz herangeführt werden, um an der Hochschule Ludwigshafen ein Duales Studium der Logistik aufzunehmen. "In einer stark international aufgestellten Branche wie der Logistik gewinnen alle Beteiligten mit einem solchen Ausbildungsprojekt zwischen Spanien und Deutschland", sagte Lewentz. Er verwies auf die rheinland-pfälzische Exportquote von mehr als 50 Prozent und die positiven Wachstumsprognosen für die Logistikbranche . Bei dem dreijährigen dualen Studiengang erhalten Absolventen zwei Abschlüsse: den "Bachelor of Arts" in Logistik und einen Abschluss als Speditions- und Logistikkaufmann. Bevor das Projekt 2017 startet, müssen die jungen Spanier erst in Ludwigshafen Wirtschaftsdeutsch lernen sowie ein Praktikum machen. Laut dem Statistischen Landesamt pendelte die Zahl der spanischen Studenten in Rheinland-Pfalz in den vergangenen zehn Jahren zwischen rund 200 und 300.