| 22:18 Uhr

Muscheid als Landeschef des Gewerkschaftsbundes bestätigt

Mainz. Dietmar Muscheid (Foto: dpa) bleibt für weitere vier Jahre Landeschef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Rheinland-Pfalz. Der 52-Jährige wurde am Samstag auf einer Landeskonferenz in Mainz mit rund 95 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt, wie ein DGB-Sprecher sagte. Von den 77 Delegierten gab es lediglich vier Nein-Stimmen

Mainz. Dietmar Muscheid (Foto: dpa) bleibt für weitere vier Jahre Landeschef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Rheinland-Pfalz. Der 52-Jährige wurde am Samstag auf einer Landeskonferenz in Mainz mit rund 95 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt, wie ein DGB-Sprecher sagte. Von den 77 Delegierten gab es lediglich vier Nein-Stimmen. Muscheid steht seit Dezember 2001 an der Spitze des rheinland-pfälzischen DGB. In seiner Rede forderte Muscheid stärkere Anstrengungen bei der Bildung und Ausbildung junger Menschen: "Wer heute Investitionen in Bildung zurückfährt oder Ausbildungsplätze streicht, sorgt für Fachkräftemangel und Arbeitslosigkeit", sagte er. Gerade angesichts der Wirtschaftskrise müsse jetzt verstärkt in Bildung investiert werden. Zuvor hatte Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) auf der Konferenz vor einer Aushebelung von Arbeitnehmerrechten durch die Zeitarbeit gewarnt. "Wir dürfen nicht zulassen, dass das üble Geschäftsgebaren einiger schwarzer Schafe unser soziales Gefüge in eine Schieflage bringt", erklärte Beck laut Mitteilung. Er bezog sich unter anderem auf die Drogeriemarktkette Schlecker, die zuletzt wegen des vermehrten Einsatzes von Zeitarbeitern und niedriger Löhne in die Schlagzeilen geraten war. dpa