| 21:30 Uhr

Donnersbergkreis
Bundeswehrlager Kriegsfeld geht wieder in Betrieb

Berlin/Kriegsfeld. Im Zuge einer wachsenden Bundeswehr will das Verteidigungsministerium acht Lager für Material und Munition wieder in Betrieb nehmen – darunter Kriegsfeld im Donnersbergkreis. Die Umsetzung werde schrittweise zwischen 2020 und 2031 erfolgen, teilte das Ministerium gestern mit.

„Mehr Personal und Material bedeuten auch mehr Bedarf an weiterer Infrastruktur“, hieß es. Die aktuellen Planungen beinhalteten etwa 600 Dienstposten mehr und Investitionen von rund 200 Millionen Euro.

Der Sprecher der SPD-Landesgruppe Rheinland-Pfalz im Bundestag, Gustav Herzog, sprach von einem positiven Schritt. „70 Arbeitsplätze und 67 Millionen Euro Investitionen sind eine gute Nachricht für den Donnersbergkreis“, sagte der Abgeordnete. „Ich begrüße die Entscheidung und hoffe, dass die Einrichtung nach der Inbetriebnahme 2027 auch langfristig genutzt wird.“

Insgesamt geht es dem Verteidigungsministerium zufolge um fünf Materiallager und drei Munitionslager, die wieder in Betrieb gehen sollen. Sie liegen in Baden-Württemberg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein – und Rheinland-Pfalz.