| 00:24 Uhr

Lewentz: 50 der 200 Islamisten gewaltorientiert
Mehr gewaltorientierte Salafisten in Rheinland-Pfalz

Mainz. Die Zahl gewaltorientierter Salafisten in Rheinland-Pfalz ist gestiegen. „Rund 50 der 200 Salafisten werden (...) vom Verfassungsschutz als gewaltorientiert eingestuft“, sagte Innenminister Roger Lewentz (SPD) gestern im Landtag in Mainz. Der Rest sei politisch-missionarisch tätig.

Die Zahl gewaltorientierter Salafisten in Rheinland-Pfalz ist gestiegen. „Rund 50 der 200 Salafisten werden (...) vom Verfassungsschutz als gewaltorientiert eingestuft“, sagte Innenminister Roger Lewentz (SPD) gestern im Landtag in Mainz. Der Rest sei politisch-missionarisch tätig.

Der Salafismus ist eine extrem konservative Strömung des Islams und gilt als Strömung im Islamismus. Im Verfassungsschutzbericht 2016, der 2017 veröffentlicht wurde, werden noch 150 Salafisten und 45 gewaltorientierte Islamisten aufgelistet. Der Innenminister machte ein Erstarken salafistischer Bestrebungen in Deutschland fest. Bundesweit gibt es rund 10 800 Anhänger.
Einige Moscheevereine in Rheinland-Pfalz weisen nach Angaben des Ministers Bezüge zum Salafismus auf, keiner in Gänze.