| 01:08 Uhr

Zwölf Prozent mehr als 1990
Mehr erneuerbare Energien in Rheinland-Pfalz

Bad Ems. Der Verbrauch von erneuerbaren Energien ist in Rheinland-Pfalz gestiegen. Wie das Statistische Landesamt am Montag mitteilte, deckten rund 13 Prozent davon im Jahr 2016 den Primärenergieverbrauch. Das sind 0,3 Prozentpunkte mehr als im Jahr davor und zwölf mehr als noch 1990.

Obwohl in Rheinland-Pfalz die meiste Energie aus fossilen Trägern wie Mineralöl (40 Prozent) und Erdgas (39 Prozent) gewonnen wird, sank der Ausstoß in die Umwelt laut Landesamt seit 1990 um 3,2 Prozent. Grund dafür sei der Einsatz neuer Technologien und die zunehmende Nutzung erneuerbarer Energien.

Die größten Energieverbraucher sind Haushalte und Kleinverbraucher. Sie verursachten 2016 rund 40 Prozent des gesamten Bedarfs. gefolgt von Industrie und Verkehr mit 32 und 28 Prozent.