| 23:00 Uhr

40 Millionen mehr als 2017
Mehr Bundesgeld für Straßen in Rheinland-Pfalz verbaut

Mainz. In das Netz aus Autobahnen und Bundesstraßen in Rheinland-Pfalz ist 2018 mehr Bundesgeld geflossen. Insgesamt habe der Landesbetrieb Mobilität (LBM) im vergangenen Jahr 444,44 Millionen Euro verbaut, teilte das Verkehrsministerium in Mainz am Freitag mit.

Das seien rund 40 Millionen Euro mehr gewesen als im Jahr davor und sogar 107 Millionen mehr als noch im Jahr 2015.

Von dem 2018 vom Bund zur Verfügung gestellten Geld flossen nach Angaben des Ministeriums rund 112 Millionen Euro in Neubauprojekte. Darunter waren der Ausbau der B 10 in der Südpfalz, der A 6 bei Kaiserslautern, der A 61 im Hunsrück sowie der sogenannte Hochmoselübergang mit der Hochmoselbrücke als Verbindung zwischen dem Autobahnkreuz Wittlich in der Eifel und dem Hunsrück.