| 21:23 Uhr

Malu Dreyer besucht Demenzkranke

Kaiserslautern. Von der hervorragenden Arbeit der von der früheren Kultusministerin Rose Götte in Kaiserslautern initiierten Tagesstätte für Demenzpatienten hat sich Sozialministerin Malu Dreyer (SPD) bei einem Besuch vor Ort überzeugt

Kaiserslautern. Von der hervorragenden Arbeit der von der früheren Kultusministerin Rose Götte in Kaiserslautern initiierten Tagesstätte für Demenzpatienten hat sich Sozialministerin Malu Dreyer (SPD) bei einem Besuch vor Ort überzeugt. "Die Pflege und Betreuung eines demenzkranken Menschen fordert viel Kraft und bringt oft erhebliche psychische und physische Belastungen mit sich", sagte die Ministerin. Die Tagesstätte mit ihren vielen engagierten haupt- und ehrenamtlichen Helfern entlaste Angehörige von dieser schwierigen und anspruchsvollen Aufgabe und biete gleichzeitig den Menschen mit Demenz wertvolle Betreuung und Anregung.Die große Nachfrage nach dem Angebot zeige seine hohe Qualität, so Malu Dreyer. Die Tagesstätte ist an fünf Tagen geöffnet und kann pro Person an einem Tag pro Woche in Anspruch genommen werden. Eine ausgebildete Altenpflegerin leitet die ehrenamtlichen Helfer an, die sich zu zweit die Betreuung einer Gruppe teilen. Über 20 Helfer sind im Einsatz. "Das Projekt zeichnet sich nicht nur dadurch aus, dass die demenzkranken Menschen sehr gut betreut werden, sondern auch, dass dies mit einem hohen ehrenamtlichen Engagement geleistet wird", unterstrich Malu Dreyer. red