| 23:40 Uhr

Kritik von Naturschützern
Mainz will Grünland für Bau von Solaranlagen freigeben

Mainz. Mit einer Verordnung will das Umwelt- und Energieministerium Rheinland-Pfalz weitere Flächen für die Nutzung der Sonnenenergie erschließen. Dabei soll auch die Errichtung von Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen) auf Grünland ermöglicht werden – dazu zählen etwa Wiesen, Weiden oder steinige Hänge.

Gegen die Verordnung regt sich Protest von Naturschützern. Solche Flächen seien zwar landwirtschaftlich „ertragsarm“, aber oft „Hotspots der Natur“, erklärte die Gesellschaft für Naturschutz und Ornithologie Rheinland-Pfalz (GNOR).