| 22:50 Uhr

Mainz
Mainz will regionale Abstandsregeln für Windräder

Mainz. In der Diskussion über Mindestabstände zwischen Windkraftanlagen und Wohnsiedlungen wendet sich das rheinland-pfälzische Umwelt- und Energieministerium gegen eine bundesweite Festlegung pauschaler Werte.

Die Abstände sollten sinnvoll an die regionalen Gegebenheiten angepasst werden, sagte eine Sprecherin des Ministeriums. In Rheinland-Pfalz wurde mit dem 2017 geänderten Landesentwicklungsprogramm ein Mindestabstand von einem Kilometer zwischen Windrad und nächstgelegenem Dorf eingeführt. Unterdessen fallen 115 alte Windkraftanlagen in Rheinland-Pfalz nach 20 Jahren aus der Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) heraus.