| 22:00 Uhr

Machtkampf bei der saarländischen AfD
AfD-Abgeordneter: Vorstand schlimmer als ein „Politbüro“

Reinheim/Saarbrücken. Im Machtkampf bei der saarländischen AfD hat der Landtagsabgeordnete Lutz Hecker den Ton gegenüber dem Landesvorstand unter der Führung von Josef Dörr noch einmal verschärft. Der Reinheimer griff die Wortwahl des AfD-Bundestagsabgeordneten Christian Wirth auf, der die Parteispitze im Saarland als „Politbüro“ tituliert hatte und der jetzt unter anderem deshalb aus der Partei ausgeschlossen werden soll. Von Daniel Kirch

Hecker schrieb auf Facebook, was die Entscheidungsabläufe und -strukturen betreffe, habe Wirth „noch einen verharmlosenden Begriff“ gewählt. Der Begriff „Politbüro“ trifft aus Heckers Sicht auch nicht ganz zu, denn in den Politbüros seien in der Regel sämtliche politische Entscheidungen getroffen worden, „wohingegen unser Politbüro sich darauf beschränkt, Entscheidungen gegen einzelne Mitglieder oder Untergliederungen zu treffen“.