| 00:31 Uhr

Linke beraten Wahlprogramm

Linke beraten WahlprogrammTrier. Die rheinland-pfälzischen Linken verabschieden an diesem Samstag ihr Wahlprogramm für die Landtagswahl im März. Rund 180 Delegierte werden dazu in Trier erwartet. Ein Topthema im Programm-Entwurf ist die Forderung nach sozial gerechter Beschäftigung

Linke beraten Wahlprogramm

Trier. Die rheinland-pfälzischen Linken verabschieden an diesem Samstag ihr Wahlprogramm für die Landtagswahl im März. Rund 180 Delegierte werden dazu in Trier erwartet. Ein Topthema im Programm-Entwurf ist die Forderung nach sozial gerechter Beschäftigung. Die Partei macht sich stark für einen gesetzlichen Mindestlohn von zehn Euro pro Stunde und lehnt Ein-Euro-Jobs sowie Hartz IV ab. Zudem will die Linke die Gemeinschaftsschule für alle und kostenlose Schulbücher durchsetzen. dpa

www.konsequent-sozial-rlp.de



Wahlvorschläge bis

3. Februar eingefordert

Bad Ems. Parteien und Wählervereinigungen müssen ihre Wahlvorschläge für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz bis zum 3. Februar (18 Uhr) bei der Landeswahlleitung einreichen. Das teilte Landeswahlleiter Jörg Berres mit. Einzelbewerber müssen ihren Vorschlag bis dahin beim Kreiswahlleiter einreichen. Parteien und Wählervereinigungen, die weder im Landtag noch im Bundestag vertreten sind, müssen 2040 Unterschriften von Unterstützern vorlegen. Einzelbewerber brauchen 125 Unterschriften. Der Landeswahlausschuss wird am 11. Februar über die Zulassung der Landes- und Bezirkslisten entscheiden. dpa

www.wahlen.rlp.de