| 00:00 Uhr

Lewentz: Radikalisierte immer jünger

Mainz. Von den mehr als 400 Islamisten , die bisher aus Deutschland zur Unterstützung der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ausgereist sind, haben zehn in Rheinland-Pfalz gewohnt. Acht von ihnen hätten sich erst in diesem Jahr auf den Weg in den Nahen und Mittleren Osten gemacht, teilte der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD ) am Freitag nach einem Treffen seiner Amtskollegen von Bund und Ländern in Berlin mit. Agentur

Der Mainzer Ressortchef zeigte sich besorgt darüber, dass die Ausreisenden immer jünger würden. So sei etwa aus Rheinland-Pfalz ein 15 Jahre altes Mädchen innerhalb kürzester Zeit radikalisiert worden und ins Kriegsgebiet gereist.

Einer der zehn Islamisten kehrte laut Innenministerium inzwischen zurück, allerdings nicht nach Rheinland-Pfalz. In dem Bundesland sei innerhalb von wenigen Monaten die Zahl der Salafisten von 70 auf etwa 100 gestiegen. "Es ist erschreckend, dass eine rücksichtslos mordende Terrororganisation wie der IS so schnell so viele Anhänger auch in Deutschland findet."