| 00:00 Uhr

Landeskartellbehörde sieht keine Probleme bei Nürburgring-Verkauf

Nürburg. Die Nürburgring-Sanierer halten den Verkaufsprozess der Rennstrecke für transparent sowie diskriminierungsfrei. Auch die rheinland-pfälzische Landeskartellbehörde hat nichts zu bemängeln. Agentur

Nach der EU-Kommission hat auch die rheinland-pfälzische Landeskartellbehörde bislang nichts am Nürburgring-Verkaufsprozess auszusetzen. In einem Brief an den Insolvenzverwalter des Nürburgrings sei dargelegt worden, dass auf der Grundlage des derzeitigen Kenntnisstandes von weiteren kartellrechtlichen Schritten zum Verkaufsverfahren abgesehen werde, teilte das Wirtschaftsministerium, in dem die Behörde angesiedelt ist, am Freitag mit. Zuvor hatte bereits der Sprecher der Nürburgring-Sanierer, Pietro Nuvoloni, von einer Mitteilung der Behörde gesprochen, wonach diese nichts beanstandet habe. Genau wie Brüssel habe die Landeskartellbehörde umfangreiche Unterlagen zum Verkauf erhalten und diese ausführlich geprüft, sagte er der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Der Nürburgring war vor einem Jahr für 77 Millionen Euro an den Autozulieferer Capricorn und das Motorsportunternehmen Getspeed verkauft worden. Capricorn ist mittlerweile ausgestiegen, die Mehrheitsanteile an der Besitzgesellschaft hält inzwischen eine Holding um den russischen Unternehmer Viktor Charitonin (wir berichteten).

Die EU-Kommission hatte den Verkauf im vergangenen Herbst durchgewunken. Unter anderem der unterlegene Bieter Nexovation fordert eine neue Prüfung und denkt über einen Gang vor europäische Gerichte nach. Dem blicken die Sanierer gelassen entgegen. "Wir gehen davon aus, dass Klagen aussichtslos sind - so sie denn kommen", sagte Ring-Sachwalter Jens Lieser .

Derweil fließen die Kaufpreisraten Lieser zufolge wie verlangt. Monatlich gingen seit Januar Beträge an einen Treuhänder, der sie an die Ring-Sanierer weiterleite. Die EU verlangt nach Angaben von Sprecher Nuvoloni, dass die Vermögenswerte spätestens vier Monate nach einem EU-Bescheid vom Oktober weg vom bisherigen Eigentümer auf den Erwerber übertragen werden.