| 23:10 Uhr

Zuschuss für Hilfezentren
Land steckt Millionen Euro in die Suchtberatung

Mainz.

Rheinland-Pfalz hat die 43 Suchtberatungsstellen mit ihren 16 Außenstellen 2017 mit einem Personalkostenzuschuss von rund fünf Millionen Euro gefördert. Davon seien rund 800 000 Euro auf die Glücksspielsuchtprävention und die Beratung Spielsüchtiger entfallen, sagte Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD). Ein Ziel der Suchtkrankenhilfe sei es, abhängigen Menschen die Rückkehr in ein suchtmittelfreies Leben zu ermöglichen. Jährlich wendeten sich rund 16 000 Suchtkranke an die Beratungsstellen.

(epd)