| 00:00 Uhr

Land hat die größten Schuldenmacher

Mainz/Gütersloh. Die Liste der Städte mit der höchsten Pro-Kopf-Verschuldung ist lang. Auf den ersten vier Plätzen sind ausschließlich rheinland-pfälzische Namen zu lesen. Agentur

Vier rheinland-pfälzische Städte führen erstmals eine Statistik der Kommunen mit der höchsten Gesamtverschuldung pro Einwohner an. Das geht aus dem am Dienstag aktualisierten Datenportal "Wegweiser - Kommune" der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh hervor. Der SWR hatte die Daten bekanntgemacht.

Die höchsten Schulden pro Einwohner hat demnach Kaiserslautern mit rund 12 000 Euro. Nur etwas darunter liegt Mainz. Dahinter folgt die Stadt Pirmasens mit etwa 10 000 Euro Pro-Kopf-Verschuldung. Ludwigshafen belegt mit rund 9000 Euro pro Einwohner den vierten Platz. Hinter den rheinland-pfälzischen Städten folgen mit Oberhausen, Hagen, Remscheid, Mülheim an der Ruhr und Duisburg fünf nordrhein-westfälische Kommunen.

Der Bertelsmann Stiftung zufolge stammen die Zahlen im "Wegweiser - Kommune" aus den Haushaltsergebnissen von Ende 2012 und erfassen alle Arten kommunaler Verschuldung. Neuere Zahlen gebe es bislang nicht, sagte Experte René Geißler. Für Sachsen und Hessen lägen zudem keine Daten vor.

Knappe Kassen und Verschuldung sind in Rheinland-Pfalz seit Jahren ein großes Thema: Der Verfassungsgerichtshof (VGH) Rheinland-Pfalz hatte dem Land im Februar 2012 in einem Urteil aufgetragen, dass Kreise, Städte und Gemeinden wegen der zunehmenden Soziallasten mehr Geld bekommen sollen. Den Kommunen zufolge reicht das jedoch nicht aus. Mehrere Kommunen, darunter Pirmasens, klagen deshalb beim VGH dagegen.