| 00:23 Uhr

Kita-Mitarbeiter setzen ihre Streiks in Rheinland-Pfalz fort

Mainz. Vor der heutigen nächsten Tarifrunde sind gestern in Rheinland-Pfalz wieder viele kommunale Kindergärten geschlossen geblieben. Verdi und die Bildungsgewerkschaft GEW riefen erneut Erzieherinnen, Kindergärtner und Sozialarbeiter zu Streiks auf. "Es ist wie geplant losgegangen", sagte ein Verdi- Sprecher am Morgen

Mainz. Vor der heutigen nächsten Tarifrunde sind gestern in Rheinland-Pfalz wieder viele kommunale Kindergärten geschlossen geblieben. Verdi und die Bildungsgewerkschaft GEW riefen erneut Erzieherinnen, Kindergärtner und Sozialarbeiter zu Streiks auf. "Es ist wie geplant losgegangen", sagte ein Verdi- Sprecher am Morgen. Eltern müssten sich laut Gewerkschaftsangaben darauf einstellen, dass die Aktionen in Mainz, Worms und Ludwigshafen bis Donnerstag fortgesetzt werden. Keine Kinderbetreuung gab es gestern unter anderem in Mainz, Koblenz, Kaiserslautern, Pirmasens, Zweibrücken und in den Kreisen Alzey-Worms, Mainz-Bingen, Südwestpfalz, Kusel, Donnersberg und Bad Dürkheim. Am Vormittag erwartete die GEW zu einer Kundgebung in Worms mehr als 2000 Teilnehmer. Mit den Aktionen wollen die Gewerkschaften einen tariflich geregelten Gesundheitsschutz für die bei Kommunen angestellten Erzieherinnen und Sozialarbeiter durchsetzen. dpa