| 23:10 Uhr

Vorwürfen widersprochen
Kita-Gesetz: Land wehrt Kritik ab

Mainz. (flor) Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium hat Vorwürfen des Rechnungshofs widersprochen, wonach das Land einen Großteil der zusätzlichen Mittel für Kitas aus kommunalen Töpfen abgreift. Von Florian Schlecht

Das Geld stamme aus dem Landeshaushalt, sagte Ministerin Stefanie Hubig (SPD) in Mainz. Rund 80 Millionen Euro mehr sollen nach einem Gesetzentwurf künftig in die Kindergärten im Land fließen, die insgesamt 3000 Erzieher-Stellen schaffen sollen.