| 23:08 Uhr

Käshofer Kinderarzt Fred Konrad will in den Bundestag

Pirmasens. Die Grünen der Kreisverbände Pirmasens, Zweibrücken und Kaiserslautern Land hatten zur Wahlversammlung nach Pirmasens eingeladen. Dabei ging es um die Aufstellung eines Direktkandidaten für den Wahlkreis 211 Pirmasens zur Wahl des 17. deutschen Bundestags 27. September

Pirmasens. Die Grünen der Kreisverbände Pirmasens, Zweibrücken und Kaiserslautern Land hatten zur Wahlversammlung nach Pirmasens eingeladen. Dabei ging es um die Aufstellung eines Direktkandidaten für den Wahlkreis 211 Pirmasens zur Wahl des 17. deutschen Bundestags 27. September. Als einziger Direktkandidat signalisierte der Käshofer Arzt Fred Konrad (48; Foto: pm) seine Bereitschaft, als Bundestagsabgeordneter nach Berlin zu gehen. Als Gutachter für Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung kenne er die Gesetzeslage und ihre praktische Umsetzung. 13 der 14 Wahlberechtigten stimmten für ihn.Dem Wahlkreis gehören die kreisfreien Städte Pirmasens und Zweibrücken sowie der gesamte Landkreis Südwestpfalz und der südliche Landkreis Kaiserslautern an, wozu die Verbandsgemeinden Bruchmühlbach-Miesau, Landstuhl, Ramstein, Miesenbach und Kaiserslautern-Süd zählen. Wahlberechtigt sind etwa 180 000 Bürger. mlh