| 00:28 Uhr

15 Prozent mehr als vor zehn Jahren
Jeder Rheinland-Pfälzer wohnt auf 53,2 Quadratmetern

Mainz. 53,2 Quadratmeter Wohnfläche hat jeder Rheinland-Pfälzer im Durchschnitt zur Verfügung. Im Zehn-Jahres-Vergleich wurde die Wohnfläche demnach um 15 Prozent ausgeweitet, wie es aus dem Statistischen Landesamt heißt.

Die Zahl der Wohnungen stieg im gleichen Zeitraum um 8,4 Prozent. Die aktuellsten Zahlen stammen aus dem Jahr 2016. Die Spannweite der durchschnittlichen Wohnfläche ist groß. In der kreisfreien Stadt Ludwigshafen am Rhein wohnt man mit 42 Quadratmetern am beengtesten. Mit 69 Quadratmetern hat man im Landkreis Kaiserslautern den größten Wohnraum.