| 00:21 Uhr

IHK: Stärken und Schwächen in der Pfalz

Ludwigshafen. Die IHK Pfalz hat die Unternehmen der Region im Vorfeld der Kommunalwahlen am 7. Juni um eine Einschätzung ihrer Stadt als Standort gebeten. Ziel der Umfrage sei es gewesen, Stärken und Schwächen des jeweiligen Standortes aus Sicht der Unternehmen zu ermitteln, teilte die IHK am Mittwoch in Ludwigshafen mit

Ludwigshafen. Die IHK Pfalz hat die Unternehmen der Region im Vorfeld der Kommunalwahlen am 7. Juni um eine Einschätzung ihrer Stadt als Standort gebeten. Ziel der Umfrage sei es gewesen, Stärken und Schwächen des jeweiligen Standortes aus Sicht der Unternehmen zu ermitteln, teilte die IHK am Mittwoch in Ludwigshafen mit. Hieraus könnten dann Ansatzpunkte für die Wirtschaftsförderung abgeleitet werden. Wichtige Faktoren seien eine wirtschaftsfreundliche Verwaltung, ein gutes Verkehrsnetz und die notwendige Erstellung von regionalen Einzelhandelskonzepten, so die IHK. Die Kammer fasste die Ergebnisse der Umfrage folgendermaßen zusammen:Frankenthal: "Meist über dem Durchschnitt"; Kaiserslautern: "Licht und Schatten"; Landau: "Zu Recht ein gutes Image"; Ludwigshafen: "Besser als sein Ruf"; Neustadt: "Gutes Image, aber Handlungsbedarf"; Pirmasens: "Die Verkehrsanbindung als Knackpunkt"; Speyer: "Gutes Image, wirtschaftsfreundlich, aber teuer"; Zweibrücken: "Ein ambivalentes Bild". dpa