| 00:00 Uhr

Hiesige Kommunen bei Pro-Kopf-Verschuldung bundesweit Spitze

Mainz. Mit einer Pro-Kopf-Verschuldung von fast 3000 Euro liegen die rheinland-pfälzischen Kommunen bundesweit mit an der Spitze. Das geht aus einer gestern veröffentlichten Studie der Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young hervor. Agentur

Vor Rheinland-Pfalz (2977 Euro) rangieren nur Hessen (3100 Euro) und Spitzenreiter Saarland (rund 3300 Euro). Für die Kommunalstudie 2014 waren bundesweit 300 Kommunen mit mindestens 20 000 Einwohnern befragt worden.

Der Studie der Wirtschaftsprüfer zufolge stieg die Gesamtverschuldung der Kommunen weiter. Zugleich wächst in Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern die Zahl der Städte und Gemeinden, die mehr Geld ausgeben als sie einnehmen. Dem wollen die meisten Kämmerer mit höheren Gebühren und dem Streichen von Leistungen beikommen. "Die Zweiklassengesellschaft unter den deutschen Kommunen verfestigt sich", heißt es in einer Mitteilung der Wirtschaftsprüfer . Während finanzstarke Kommunen um Investoren und Zuzügler werben könnten, büßten schwache an Attraktivität ein.