| 23:46 Uhr

Parteitag in Idar-Oberstein
Grünen-Chefin Paulus will ins Europaparlament

Die rheinland-
pfälzische 
Grünen-Chefin 
Jutta Paulus.
Die rheinland- pfälzische Grünen-Chefin Jutta Paulus. FOTO: Thomas Frey / picture alliance / Thomas Frey/d
Mainz. Die rheinland-pfälzische Grünen-Vorsitzende Jutta Paulus will im nächsten Jahr bei der Europawahl antreten. Bei dem Parteitag am kommenden Samstag in Idar-Oberstein werde sie die Delegierten um Unterstützung für diesen Schritt bitten, sagte Paulus gestern in Mainz. Aus Rheinland-Pfalz will auch Romeo Franz für die Europawahl 2019 kandidieren, der bereits im September als Nachrücker für Jan-Philipp Albrecht Abgeordneter im Europaparlament wird. Die Entscheidung zur Europawahlliste trifft im November ein Bundesparteitag der Grünen in Leipzig.

Die rheinland-pfälzische Grünen-Vorsitzende Jutta Paulus will im nächsten Jahr bei der Europawahl antreten. Bei dem Parteitag am kommenden Samstag in Idar-Oberstein werde sie die Delegierten um Unterstützung für diesen Schritt bitten, sagte Paulus gestern in Mainz. Aus Rheinland-Pfalz will auch Romeo Franz für die Europawahl 2019 kandidieren, der bereits im September als Nachrücker für Jan-Philipp Albrecht Abgeordneter im Europaparlament wird. Die Entscheidung zur Europawahlliste trifft im November ein Bundesparteitag der Grünen in Leipzig.

„Ob Energie, Umwelt oder Artenschutz – die ganz großen Räder werden in Brüssel gedreht“, sagte Paulus. Deswegen wolle sie sich im Europaparlament einbringen, solange es noch eine Möglichkeit gebe, die drohende Klimakatastrophe aufzuhalten. Sollte sie ins Europaparlament gewählt werden, werde sie das Amt als Landesvorsitzende aufgeben. Zuvor wolle sie allerdings gemeinsam mit Josef Winkler den rheinland-pfälzischen Landesvorsitz weiterführen und die Kommunalwahl vorbereiten.

In Idar-Oberstein wollen rund 200 Parteitagsdelegierte unter anderem über Artenschutz und Jugendpolitik diskutieren.



(dpa)