| 00:00 Uhr

Girls Day kann bei Gewinnung von Fachkräften helfen

Mainz. Die rheinland-pfälzische Landesregierung sieht in dem Berufsorientierungstag Girls Day eine Chance für die Gewinnung von Fachkräften. Mehr als 400 Angebote mit 5400 Plätzen gebe es heute landesweit für Mädchen , teilten Regierungschefin Malu Dreyer (SPD ) und Frauenministerin Irene Alt (Grüne) gestern in Mainz mit. Agentur

Der bundesweite Aktionstag ermögliche es Mädchen und jungen Frauen, spannende Berufe in Naturwissenschaft, Technik, Informationstechnologie und Handwerk hautnah kennenzulernen.

Ministerpräsidentin Dreyer sagte: "Es gibt immer noch zu viele Berufe , in denen nur wenige Frauen arbeiten." Alt ergänzte: "Der Girls Day hilft Mädchen und jungen Frauen dabei, sich von traditionellen Rollenbildern zu lösen und unter Umständen auch einen spannenden Beruf in einer sogenannten Männerdomäne zu wählen."

Die Staatskanzlei und alle Ministerien nehmen am diesjährigen Girls Day teil. Seit dem ersten rheinland-pfälzischen Girls Day 2002 haben sich laut Landesregierung rund 80 000 Schülerinnen an mehr als 5400 Angeboten von Unternehmen, Behörden und anderen Einrichtungen beteiligt. Seit 2011 gibt es bundesweit zugleich einen Boys Day für Jungen.

www.girls-day.rlp.de www.girls-day.de