| 22:12 Uhr

Dreyer wirbt in Trier für mehr Arbeitsplätze für Behinderte

Trier. Die rheinland-pfälzische Arbeitsministerin Malu Dreyer (SPD) hat sich für mehr Arbeitsplätze für Behinderte in sogenannten Integrationsfirmen stark gemacht. Diese Zahl solle in den kommenden Jahren deutlich erhöht werden, sagte Dreyer am Montag in Trier auf der Regionalkonferenz "Zukunftsaufgabe Integrationsfirma"

Trier. Die rheinland-pfälzische Arbeitsministerin Malu Dreyer (SPD) hat sich für mehr Arbeitsplätze für Behinderte in sogenannten Integrationsfirmen stark gemacht. Diese Zahl solle in den kommenden Jahren deutlich erhöht werden, sagte Dreyer am Montag in Trier auf der Regionalkonferenz "Zukunftsaufgabe Integrationsfirma". Derzeit gebe es landesweit 620 solcher sozialversicherungspflichtigen und tariflich entlohnten Arbeitsplätze. Das Land fördere Integrationsfirmen und habe 2008 mehr als 5,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Diese Betriebe seien Bindeglieder zwischen Behindertenwerkstätten und erstem Arbeitsmarkt. Ihr Ziel sei die Vermittlung der Behinderten in den allgemeinen Arbeitsmarkt. dpa