| 23:24 Uhr

Dreyer verteidigt umstrittenes Präventionsgesetz

Mainz. Die Mainzer Gesundheitsministerin Malu Dreyer (SPD) hat das umstrittene Präventionsgesetz für eine gesündere Lebensweise der Bürger verteidigt. Die Union sollte ihren Widerstand gegen den Gesetzentwurf von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) aufgeben, forderte Dreyer gestern

Mainz. Die Mainzer Gesundheitsministerin Malu Dreyer (SPD) hat das umstrittene Präventionsgesetz für eine gesündere Lebensweise der Bürger verteidigt. Die Union sollte ihren Widerstand gegen den Gesetzentwurf von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) aufgeben, forderte Dreyer gestern. "Wir sollten die Zeit nutzen, um dieses für die gesundheitliche Prävention aller Altersgruppen in Deutschland so wichtige Gesetz so schnell wie möglich auf den Weg zu bringen", mahnte Dreyer. Neben Rheinland-Pfalz unterstütze auch "eine Vielzahl weiterer Länder" den Gesetzentwurf, der beispielsweise auf mehr Bewegung und eine bessere Ernährung zielt. dpa