| 23:15 Uhr

Dreyer und Hering: Familienfreundliche Personalpolitik fördern

Mainz. Anlässlich der dritten Regionalkonferenz für Führungskräfte aus Betrieben und Unternehmen haben Familienministerin Malu Dreyer und Wirtschaftsminister Hendrik Hering Firmen erneut dazu aufgefordert, sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf einzusetzen. "Das Bewusstsein für das Thema ist erfreulicherweise gestiegen", sagte Malu Dreyer

Mainz. Anlässlich der dritten Regionalkonferenz für Führungskräfte aus Betrieben und Unternehmen haben Familienministerin Malu Dreyer und Wirtschaftsminister Hendrik Hering Firmen erneut dazu aufgefordert, sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf einzusetzen. "Das Bewusstsein für das Thema ist erfreulicherweise gestiegen", sagte Malu Dreyer. Dennoch würde nach wie vor zu oft davon ausgegangen, dass Familie reine Frauensache sei. red