| 00:13 Uhr

Bewirtschaftete Fläche steigt
Die Zahl der Höfe sinkt in Rheinland-Pfalz stetig weiter

Bad Ems.

Die Zahl der landwirtlichen Betriebe in Rheinland-Pfalz sinkt seit der Gründung der Bundesrepublik stetig. Waren es 1949 noch rund 211 000 Betriebe, ging ihre Zahl bis 1979 auf die Hälfte davon zurück. Eine weitere Halbierung erfolgte bis Anfang der 90er Jahre, noch einmal eine Halbierung bis 2006. Zuletzt blieben noch 17 490 Betriebe übrig. Dagegen wuchs die Fläche, die ein Landwirt im Schnitt bewirtschaftet. Kümmerten sich im Jahr 1949 noch drei Viertel der Bauern um weniger als fünf Hektar, waren es zuletzt nur noch etwa ein Fünftel.