| 23:19 Uhr

CDU bemängelt Informationspolitik zu Uran im Trinkwasser

Mainz. Die oppositionelle CDU hat dem Umweltministerium in Mainz eine "mangelhafte" Informationspolitik beim Thema Uran im Trinkwasser vorgeworfen. Der umweltpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Thomas Gebhart, forderte gestern, die Bürger "schnell und ausführlich" zu informieren

Mainz. Die oppositionelle CDU hat dem Umweltministerium in Mainz eine "mangelhafte" Informationspolitik beim Thema Uran im Trinkwasser vorgeworfen. Der umweltpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Thomas Gebhart, forderte gestern, die Bürger "schnell und ausführlich" zu informieren. Wie eine Tageszeitung am selben Tag berichtete, seien in mehr Gemeinden als bisher bekannt im Trinkwasser höhere Urangehalte festgestellt worden. Ende Februar hatten die Stadtwerke im pfälzischen Grünstadt bestätigt, dass es dort eine überdurchschnittlich hohe Belastung mit Uran aus natürlichem Vorkommen gebe. Die CDU kündigte an, das Thema auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Umweltausschusses im Mainzer Landtag zu setzen. dpa