| 23:10 Uhr

Protestbewegeung nach französischem Vorbild
„Bunte Westen“ floppen in Mainz: Nur drei Teilnehmer

Mainz. Eine Kundgebung nach Vorbild der französischen „Gelbwesten“ hat sich am Samstag in Mainz als Flop erwiesen. Nur drei Menschen folgten laut Polizei dem Aufruf der deutschen Bewegung „Aktion #Bunte Westen“.

„Wahrscheinlich liegen die Prioritäten der Mainzer in Zeiten der Fastnacht anders“, sagte eine Polizeisprecherin. Zeitgleich zur Kundgebung feierten zehntausend Menschen in Mainz den Start in die Straßenfastnacht.

Unter dem Motto „Wir sind Viele. Wir sind vielfältig. Wir haben die Schnauze voll!“ hatte das von Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht initiierte Bündnis „Aufstehen“ zu der Kundgebung aufgerufen. Auch in anderen Landeshauptstädten gingen Demonstranten in roten, gelben oder andersfarbigen Westen für bessere Arbeitsbedingungen, bessere Bildung oder Pflege auf die Straße. Addiert man die Angaben von Polizei und Beobachtern, versammelten sich am Samstag bundesweit rund 2000 Menschen bei den Protestkundgebungen.