| 23:10 Uhr

Mutmaßliche Beteiligung an Überfall auf Fußballfans
Berufungsverfahren gegen AfD-Politiker Münzenmaier

Der AfD-
Politiker 
Sebastian 
Münzenmaier. Foto: Roessler/dpa
Der AfD- Politiker Sebastian Münzenmaier. Foto: Roessler/dpa FOTO: dpa / Boris Roessler
Mainz/Kaiserslautern. Das Landgericht Mainz hat das Berufungsverfahren gegen den AfD-Politiker Sebastian Münzenmaier wegen dessen mutmaßlicher Beteiligung an einem Überfall auf Fußballfans terminiert. Verhandelt werde am 17. Dezember, sagte eine Gerichtssprecherin gestern.

Zunächst sei nur dieser eine Tag angesetzt.

Münzenmaier war im Herbst vergangenen Jahres vom Amtsgericht Mainz zu einer Haftstrafe von sechs Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Nach Ansicht der Richter hatte der Bundestagsabgeordnete Mitgliedern der Ultra- und Hooliganszene des 1. FC Kaiserslautern geholfen, Fans des 1. FSV Mainz 05 aufzulauern und sie zu verprügeln. Das Gericht verurteilte Münzenmaier seinerzeit wegen Beihilfe zur gefährlichen Körperverletzung. Dagegen hatten sowohl er als auch die Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt, so dass der Fall nun das Landgericht als nächsthöhere Instanz beschäftigen wird.