| 23:00 Uhr

Unbeschränkter Bahnübergang bei Wachenheim
Auto von Zug erfasst: Fahrer stirbt am Unfallort

Wachenheim. Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Zug auf einem unbeschrankten Bahnübergang bei Wachenheim (Kreis Bad Dürkheim) ist der 75 Jahre alte Autofahrer ums Leben gekommen. Der Mann sei allein im Fahrzeug gewesen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Koblenz am Freitag.

Die etwa 50 Fahrgäste in der Regionalbahn blieben unverletzt.

Warum sich der Unfall gegen 14.28 Uhr zwischen Bad Dürkheim und Wachenheim ereignete, war zunächst unklar. Der Mann aus Wachenheim sei noch an der Unfallstelle an einem Feldweg in Richtung des Kulturdenkmals Villa Rustica gestorben, teilte die Polizei in Bad Dürkheim mit.

Die Bahnstrecke zwischen Neustadt und Bad Dürkheim wurde sutndenlang gesperrt. Gegen 20.45 wurde der reguläre Zugbetrieb wieder aufgenommen, so die Polizei. Aufgrund der Sperrung kam es im Anreiseverkehr zum Bad Dürkheimer Wurstmarkt zu Behinderungen.