| 23:21 Uhr

Abmahnung wegen Wettmonopols

Koblenz/Bonn. Das Bundeskartellamt will die geplante Umstrukturierung des Lottowesens in Rheinland-Pfalz untersagen. Eine Sprecherin des Amtes sagte gestern in Bonn, es sei eine Abmahnung verschickt worden. Das Bundesland will mehrheitlich bei der privaten Lotto Rheinland-Pfalz GmbH einsteigen. Bislang sind die Sportbünde Rheinland, Pfalz und Rheinhessen die Gesellschafter

Koblenz/Bonn. Das Bundeskartellamt will die geplante Umstrukturierung des Lottowesens in Rheinland-Pfalz untersagen. Eine Sprecherin des Amtes sagte gestern in Bonn, es sei eine Abmahnung verschickt worden. Das Bundesland will mehrheitlich bei der privaten Lotto Rheinland-Pfalz GmbH einsteigen. Bislang sind die Sportbünde Rheinland, Pfalz und Rheinhessen die Gesellschafter. Mit der Übernahme von 51 Prozent der Anteile will Rheinland-Pfalz die Voraussetzung für den vorgesehenen Staatsvertrag für das deutsche Lotteriewesen schaffen. Mit dem geplanten Vertrag wollen die Bundesländer das staatliche Wettmonopol verlängern. Die rheinland-pfälzische Lottogesellschaft ist bislang das einzige Privatunternehmen im deutschen Toto-Lotto-Block. Die EU-Kommission hatte für Rheinland-Pfalz eine europaweite Ausschreibung gefordert. dpa