| 23:28 Uhr

Ehemalige Merkur-Mitarbeiterin geehrt
Zweiter Preis für Magazin Sonah

Anika Meyer ist jetzt mit dem Sonderpreis „Digitaler Unternehmer 2018“ ausgezeichnet worden.
Anika Meyer ist jetzt mit dem Sonderpreis „Digitaler Unternehmer 2018“ ausgezeichnet worden. FOTO: Iris Maria Maurer
Neunkirchen. Schon als Fünfjährige hatte Anika Meyer Lust, mit ihrem Spielkameraden aus der Nachbarschaft etwas zu gründen. Mal war es ein Geschäft im Sandkasten. Mal eine Bank. Mal ein Lokal in der familieneigenen Garage. Christine Kloth

Schon als Fünfjährige hatte Anika Meyer Lust, mit ihrem Spielkameraden aus der Nachbarschaft etwas zu gründen. Mal war es ein Geschäft im Sandkasten. Mal eine Bank. Mal ein Lokal in der familieneigenen Garage.

Während ihr Sandkastenfreund heute als Angestellter arbeitet, sitzt Anika Meyer in den Räumen ihrer Redaktion in Neunkirchen. Sie ist mittlerweile 31, hat Kunstgeschichte studiert, als freie Mitarbeiterin für den Pfälzischen Merkur, die Saarbrücker Zeitung und Opus gearbeitet und vor einem Jahr ihr eigenes Magazin gegründet. Dessen Name, ein Wortspiel aus Nah und Sonar, zeigt, worum es inhaltlich geht: „Es greift wie ein Sonar verborgene Themen aus der Nähe – aus der Saar-Lor-Lux-Region – auf “, sagt Meyer.

Geschichte, Tradition, Bräuche, Natur und längst Vergessenes prägen den Inhalt, keine tagesaktuelle Berichterstattung. Das Magazin mit drei festen Rubriken – Gestern und Heute, Land und Leute, Haus und Garten – erscheint vierteljährlich, auch als E-Paper, hat 80 Seiten, wird in Ottweiler gedruckt und häufiger von Männern als von Frauen abonniert. Für das Layout ist eine Werbeagentur verantwortlich. Auflage: 4000. In der nächsten Ausgabe von Sonah (ab 6. Juni erhältlich, Preis: 4,80 Euro) dreht sich alles um den Rechtsschutzsaal in Bildstock, Kirschen, das Naturschutzgebiet Hammelsberg und die „Brauchersch“ – eine Heilerin, die bis ins 20. Jahrhundert in der Region mit Sprüchemurmeln und Kräutern die Landbevölkerung versorgte. Meyer ist Chefredakteurin, Fotografin, Hauptschreiberin, Vertriebs- und Anzeigenleiterin in Personalunion und gestaltet den Facebook-Auftritt selbst. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Neunkirchen hat sie bei der Gründung begleitet. Für ihr Engagement erhielt Meyer auf der Messe der Saarland Offensive für Gründer beim Wettbewerb „Digitaler Unternehmer 2018“ einen Sonderpreis. Gelobt wurde das Zusammenspiel von Meyers Print-Zeitschrift mit der Digitalversion. Bereits Ende 2017 erhielt sie den Saarländischen Heimatpreis in der Rubrik „Junge Menschen, die das Lebensgefühl in ihrer Heimat neu aufgreifen“.