Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 23:25 Uhr

Nach Rückzieher Hamburgs
Welterbe-Antrag für Naumburger Dom eingereicht

Naumburg.

Der Naumburger Dom nimmt überraschend schon in diesem Jahr den dritten Anlauf für den ersehnten Welterbe-Titel. Das bestätigte am Freitag ein Sprecher der Kultusministerkonferenz in Berlin. Der Antrag sei kurzfristig zum 1. Februar bei der Unesco in Paris eingereicht worden. Möglich wurde dieser Schritt durch den kurzfristigen Rückzug Hamburgs. Die Hansestadt hatte Anfang dieser Woche ihren Antrag auf Aufnahme des Jüdischen Friedhofs in Altona nach Bedenken des Weltdenkmalrates Icomos zurückgezogen. Da Deutschland beide Plätze für die diesjährige Runde besetzen wollte, rückte kurzfristig der Dom nach.