| 20:37 Uhr

Kino-Programm
Von Papst Franziskus bis zu Debbie Ocean

Was für eine Besetzung: Sandra Bullock, Cate Blanchett, Anne Hathaway, Mindy Kaling, Sarah Paulson, Awkwafina, Rihanna und Helena Bonham Carter bilden ein Team in „Ocean’s 8“ von Regisseur Gary Ross. Das Action-Abenteuer läuft am 21. Juni in den Kinos an, am Mittwoch vorher gibt es in einigen Lichtspielhäusern der Region Previews. Über fünf Jahre ist es her, seit die sagenhafte Debbie Ocean (Sandra Bullock) mit der Planung ihres größten Coups begonnen hat. Dazu braucht sie das bestmögliche Team – allen voran ihre Ex- Komplizin Lou (Cate Blanchett). Gemeinsam rekrutieren sie weitere Spezialistinnen wie die Juwelierin Amita (Kaling), die Trickbetrügerin Constance (Awkwafina), Hehler-Expertin Tammy (Paulson), Hackerin Nine Ball (Rihanna) und Modedesignerin Rose Weil (Bonham Carter). Ihre begehrlichen Augen richten sich auf Diamanten im Wert von 150 Millionen Dollar – und diese Diamanten sollen den Hals der weltberühmten Schauspielerin Daphne Kluger (Hathaway) zieren.
Was für eine Besetzung: Sandra Bullock, Cate Blanchett, Anne Hathaway, Mindy Kaling, Sarah Paulson, Awkwafina, Rihanna und Helena Bonham Carter bilden ein Team in „Ocean’s 8“ von Regisseur Gary Ross. Das Action-Abenteuer läuft am 21. Juni in den Kinos an, am Mittwoch vorher gibt es in einigen Lichtspielhäusern der Region Previews. Über fünf Jahre ist es her, seit die sagenhafte Debbie Ocean (Sandra Bullock) mit der Planung ihres größten Coups begonnen hat. Dazu braucht sie das bestmögliche Team – allen voran ihre Ex- Komplizin Lou (Cate Blanchett). Gemeinsam rekrutieren sie weitere Spezialistinnen wie die Juwelierin Amita (Kaling), die Trickbetrügerin Constance (Awkwafina), Hehler-Expertin Tammy (Paulson), Hackerin Nine Ball (Rihanna) und Modedesignerin Rose Weil (Bonham Carter). Ihre begehrlichen Augen richten sich auf Diamanten im Wert von 150 Millionen Dollar – und diese Diamanten sollen den Hals der weltberühmten Schauspielerin Daphne Kluger (Hathaway) zieren. FOTO: Verleiher / Diverse Verleiher
Das Kinoprogramm vom 14. bis 20. Juni: Wim Wenders legt eine starke Dokumentation über das Kirchenoberhaupt vor.

„Swimming with Men“ von Oliver Parker (GB 2018). – Hinreißende Komödie über Männer in der Midlife-Crisis. – Camera Zwo (Sb).

„In den Gängen“ von Thomas Stuber (D 2018). – Drama zwischen Melancholie und dem Zauber des Alltäglichen. – Camera Zwo (Sb).



„Frühstück bei Tiffany“ von Blake Edwards (USA 1960). – Elegant inszenierte, tragisch-komische Liebesgeschichte mit Audrey Hepburn in ihrer bekanntesten Rolle als 18-Jährige aus der Provinz auf der Suche nach dem großen Glück in New York. – Thalia Bous, So., 11 Uhr.

NEU: „Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ von Wim Wenders (D/I/F/Schweiz 2018). – Filmhaus (Sb), PK (Sb), Movie World (Sls), Cinetower (Nk), Eden (Hom), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

NEU: „Vom Ende einer Geschichte“ von Ritesh Batra (GB 2017). – Camera Zwo (Sb).

„Feinde – Hostiles“ von Scott Cooper (USA 2017). – Western mit großen Emotionen und großartiger Besetzung. – Camera Zwo (Sb).

„Augenblicke – Gesichter einer Reise“ von Agnès Varda (F 2017). – Dokumentation über die unterschiedlichsten Menschen und deren Lebensgeschichte. – Camera Zwo (Sb).

„Solo: A Star Wars Story“ von Ron Howard (USA 2018). – Gelungenes Spin-off um die Anfänge des Han Solo. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia (Bous), NT (Wnd), CCentral (Nwl), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

„Maria by Callas“ von Tom Volf (F 2017). – Faszinierender Dokumentarfilm über die großartige Sängerin Maria Callas. – Camera Zwo (Sb).

„Isle of Dogs – Ataris Reise“ von Wes Anderson (USA/D 2018). – Science-Fiction-Trickfilm über verstoßene Hunde und einen kleinen Helden. – Camera Zwo (Sb).

„Lady Bird“ von Greta Gerwig (USA 2017). – Unterhaltsame und urkomische Komödie – Camera Zwo (Sb), Thalia Bous, Mi, 17 Uhr, 20.30 Uhr.

„Jim Knopf“ von Dennis Gansel (D 2018). – Schöne Verfilmung des Klassikers mit dem Charme der Augsburger Puppenkiste. – Cinestar (Sb), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

„3 Tage in Quiberon“ von Emily Atef (D, Öst., F 2017). – Ein zärtlicher und sensibler Film in brillanten Schwarz-Weiß-Bildern über Romy Schneider, famos dargestellt von Marie Bäumer. – Cinema Europa (Zw).

„Zwei im falschen Film“ von Laura Lackmann (Deutschland 2017). – Schonungslos direkte Komödie über ein Paar in der Krise. – Camera Zwo (Sb).

„Affliction – Ärzte ohne Grenzen im Einsatz gegen Ebola“ von Peter Casaer (NL 2016). – Die Dokumentation bietet Einblicke in die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen während des Ebola-Ausbruchs in Westafrika. – Filmhaus (Sb), Di, 20 Uhr, anschließend Diskussion mit einem Projektmitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen.

NEU: „Die brillante Mademoiselle Neïla“ von Yvan Attal (F/Belgien 2017). – Camera Zwo.

NEU: „Hereditary – Das Vermächtnis“ von Ari Aster (USA 2018). – Cinestar (Sb).

„Jurassic World: Das gefallene Königreich“ von J.A. Bayona (USA/Spanien 2018). – Explosive Fortsetzung mit den wütenden Dinos. – Cinestar (Sb), PK und UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia Bous, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

„Letztendlich sind wir dem Universum egal“ von Michael Sucsy (USA 2018). – Fantasy-Drama um eine junge Liebe, die sich jeden Tag aufs Neue wiederfinden muss. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls).

„Tanz ins Leben“ von Richard Loncraine GB 2017). – Tragikomödie um zwei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. – Cinestar (Sb).

„Luis und die Aliens“ von Wolfgang Lauenstein, Christoph Lauenstein (D 2018). – Unterhaltsame Kinderkomödie. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom).

„Der letzte Dalai Lama?“ von Mickey Lemle (USA 2017). – Komplexer Dokumentarfilm. – Camera Zwo (Sb).

„A Quiet Place“ von John Krasinski (USA 2018). – Gut gemachter Horrorfilm mit einer überzeugenden Emily Blunt. – Cinestar (Sb), Broadway (Ls) – nur im Original.

„Das Leben ist ein Fest“ von Eric Toledano (F/Kann/Bel 2017). – Schwungvolle Komödie mit liebenswerten Figuren und viel Klamauk. – Thalia (Bous).

„Loving Vincent“ von Dorota Kobiela (GB/PL 2017). – Thriller um den Tod eines holländischen Malers. – In der Reihe „Sehenswert“: Cinetower (Nk) und Eden (Hom), Mo, 20 Uhr, und Mi, 17.30 Uhr.

„Das Leuchten der Erinnerung“ von Paolo Virzi (Ita/F 2017). – Alzheimer-Drama mit Helen Mirren. – In der Reihe „Der besondere Film“: Central (Nwl), Di, 20.30 Uhr.

NEU: Sternenjäger – Abenteuer Nachthimmel“ von Christian Schidlowski (D 2016). – Im Bundesstart, aber noch nicht in den Kinos der Region.

„Deadpool 2“ von David Leitch (USA 2017). – Übertriebener Mix aus Action, Gewalt und kindischen Sexwitzen. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia (Bous), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

„I Feel Pretty“ von Abby Kohn und Marc Silverstein (USA 2018). – Einfallslose Komödie mit Amy Schumer. – Cinestar (Sb), Schmelzer Lichtspiele.

„Wahrheit oder Pflicht“ von Jeff Wadlow (USA 2018). – Altmodischer Horrorfilm, lieblos gezeichnete Charaktere. – Cinestar (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk).

„Liliane Susewind - Ein tierisches Abenteuer“ von Joachim Masannek (Deutschland 2018). – Ein lascher Kinderfilm mit gezwungen wirkendem Humor. – Cinestar (Sb), Cinetower (Nk), Cinema Europa (Zw).

„Sherlock Gnomes“ von John Stevenson (USA 2018). – Der neuen Trickfilmfortsetzung mangelt es vor allem an Tiefgang. – Cinestar (Sb), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia Bous.

NEU: „Das ist erst der Anfang“ von Ron Shelton (USA 2017). – Cinestar (Sb).

NEU: „Overboard“ von Rob Greenberg (USA 2018). – Cinestar (Sb).

„Rampage – Big meets Bigger“ von Brad Peyton (USA 2018). – Sinnloses Action-Wirrwarr, höchstens unfreiwillig komisch. – Cinestar (Sb).

Mit großem Erfolg läuft in der Camera Zwo weiterhin „3 Tage in Quiberon“ mit Marie Bäumer als Romy Schneider.
Mit großem Erfolg läuft in der Camera Zwo weiterhin „3 Tage in Quiberon“ mit Marie Bäumer als Romy Schneider. FOTO: Prokino