| 22:44 Uhr

Steigende Tape-Verkäufe in den USA
Totgesagte leben länger — etwa Musikkassetten

Los Angeles.

(PM) Obwohl sie mit CDs, MP3 und Streaming-Diensten konkurriert, ist die Musikkassette nicht tot. Die Tape-Verkäufe in den USA stiegen 2017 um 35 Prozent, wie Billboard.com nach Zahlen von Niel­sen Music berichtet. Offenbar sind einige Musik-Labels wieder auf den Geschmack gekommen, Künstler wie Lana Del Rey oder Taylor Swift brachten neue Alben auch als Kassette heraus. Vor allem junge Bands verteilen ihre Songs wieder auch auf Kassetten, die sich leichter und günstiger herstellen lassen als Vinylplatten. 2017 wurden in den USA 174 000 Kassetten verkauft. Am beliebtesten war der Soundtrack zum zweiten „Guardians of the Galaxy”-Film.