| 23:33 Uhr

Stephan Denzer wechselt
ZDF-Comedy-Leiter wird Chef vom Mainzer Unterhaus

Mainz. Der Erfinder der „heute-show“ wird neuer Chef der Mainzer Kleinkunstbühne Unterhaus. Stephan Denzer, Leiter des Teams Kabarett und Comedy beim ZDF, tritt zum 1. Juli 2019 die Nachfolge von Ewald Dietrich an, der in den Ruhestand geht.

Das teilten jetzt die Kleinkunst-Bühne und das ZDF auf Anfrage mit. Zunächst hatte die „Allgemeine Zeitung“ aus Mainz über die Personalie berichtet.

Denzer war beim ZDF für einige erfolgreiche und preisgekrönte Formate verantwortlich. So startete 2009 die „heute-show“ mit Oliver Welke, wofür Denzer und sein Team unter anderem mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurden. Im Jahr 2014 entstand unter Denzers Führung das Format „Die Anstalt“ mit Claus von Wagner und Max Uthoff. In jüngster Zeit ersann Denzer „Sketch History“, in der historische Ereignisse humorvoll dargestellt werden. Die Sendung erhielt nach Angaben des ZDF den Deutschen Comedypreis.

Der „Allgemeinen Zeitung“ sagte Denzer, ihm falle der Abschied nicht leicht. „Ich habe innig geliebt, was ich getan habe und bin dem Sender unheimlich dankbar“, sagte der 51-Jährige. Ihn reize die Chance, die „Kleinkunst-Paradebühne“ des Landes für die dritte Generation weiterzuentwickeln. Das Unterhaus besteht seit 1966 und bietet neben Kabarett und Comedy auch ein Kinder- und Jugendprogramm.



(dpa)