| 23:58 Uhr

Am Original-Drehort im New Yorker Stadtteil
Rund 40 Jahre nach „Saturday Night Fever“: Travolta in Brooklyn geehrt

John Travolta aß vor einem Schnellimbiss in Brooklyn nochmal ein Stück Pizza.
John Travolta aß vor einem Schnellimbiss in Brooklyn nochmal ein Stück Pizza. FOTO: dpa / Patrick Lewis
New York. Rund 40 Jahre nach dem Kinostart von „Saturday Night Fever“ ist Hauptdarsteller John Travolta (64) am Original-Drehort im New Yorker Stadtteil Brooklyn mit einer Feier geehrt worden. Tausende Fans versammelten sich am Dienstag auf einer Straße vor einem Schnellimbiss, in dem sich Travolta im 1977 in den USA veröffentlichten Film gleich zwei Stücke Pizza kauft, übereinander legt und isst.

„Es kommt nicht oft vor, dass wir die Möglichkeit haben, einen großartigen Schauspieler zu feiern, der Brooklyn in den 1970er Jahren zu einem kulturellen Anknüpfungspunkt entwickelt hat – und genau das hat John Travolta gemacht“, sagte Marty Golden, Mitglied des Senats des Bundesstaats New York.

Travolta erschien zu der Feier in einem weißen Anzug, ähnlich dem aus „Saturday Night Fever“. Brooklyn sei in seiner DNA, sagte Travolta den kreischenden und jubelnden Fans. „Ich liebe Euch alle so sehr. Danke, dass Ihr mir so eine Grundlage für meine Karriere gegeben habt.“

Der 1954 im Nachbarbundesstaat New Jersey geborene Travolta war auf dem Höhepunkt der Disco-Welle Ende der 70er mit „Saturday Night Fever“ und „Grease“ zum Weltstar geworden. Ende der Woche startet sein neuester Film „Gotti“ über einen Mafia-Boss in den US-Kinos.



(dpa)