| 22:41 Uhr

Filmfestival Max Ophüls Preis
Neues vom Ophüls-Festival: Publikumspreis für Dokus

Saarbrücken. Einen neuen Preis gibt es ab dem nächsten Filmfestival Max Ophüls Preis: Das Saarbrücker Festival lobt einen „Publikumspreis Dokumentarfilm“ aus, dotiert mit 5000 Euro, gestiftet von Dillinger Hütte und Saarstahl. Von Tobias Kessler

Vergeben wird der Preis durch Stimmabgabe des Festivalpublikums an einen Beitrag aus dem Wettbewerb Dokumentarfilm. Festivalleiterin Svenja Böttger teilte mit, es sei „großartig, dass wir mit Dillinger Hütte und Saarstahl Partner gefunden haben, die mit der Region und deren Geschichte besonders verbunden sind“. Programmleiter Oliver Baumgarten: „Der Dokumentarfilm stellt ein bedeutendes Ausdrucksmittel der jungen Generation dar.“ Dass das Publikumsinteresse sich jetzt als Preis widerspiegele, „erfüllt einen von uns lange gehegten Wunsch“.

Der Publikumspreis gesellt sich damit zum von der Jury vergebenen Ophüls-Preis des besten Dokumentarfilms, der mit 7500 Euro dotiert ist und von den Saarland Medien ausgestattet wird. Das kommende Ophüls-Festival läuft vom 14. bis 20. Januar 2019.
www.max-ophuels-preis.de