| 22:31 Uhr

Zweite Frau unter 49 Mainzer Ehrenbürgern
Margit Sponheimer ist Ehrenbürgerin von Mainz

Mainz. Mainz hat eine neue Ehrenbürgerin: Fastnachtssängerin Margit Sponheimer nahm die höchste Auszeichnung der Stadt gestern Abend im Ratssaal entgegen. Sie ist nach der Schriftstellerin Anna Seghers die zweite Frau unter 49 Mainzer Ehrenbürgern seit 1831.

Mainz hat eine neue Ehrenbürgerin: Fastnachtssängerin Margit Sponheimer nahm die höchste Auszeichnung der Stadt gestern Abend im Ratssaal entgegen. Sie ist nach der Schriftstellerin Anna Seghers die zweite Frau unter 49 Mainzer Ehrenbürgern seit 1831.

„Dein Mainz freut sich mit Dir“, sagte Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD). Er würdigte die 75-Jährige als „Fastnachtsikone und herausragende Botschafterin der Mainzer Lebensfreunde“. Die neue Ehrenbürgerin habe den Weg für viele andere Frauen in der Fastnacht geebnet. Mit Blick auf ihren Geburtsort sagte Ebling: „Margit Sponheimer war schon immer Mainzerin, die nur aus Versehen im Körper einer Frankfurterin geboren wurde.“

Bekannt wurde Sponheimer mit Fastnachts-Klassikern wie „Gell, du hast mich gelle gern“ oder „Am Rosenmontag bin ich geboren“. Sie verabschiedete sich 1998 aus dem aktiven Fastnachtsleben, trat aber auch in diesem Jahr wieder in der Fernsehfastnacht „Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht“ auf.



(dpa)