| 22:11 Uhr

Künstler aus aller Welt an der Blies

 Frauenpower ist in Blieskastel angesagt, unter anderem mit den "Tollkirschen". Fotos: pm/ver
Frauenpower ist in Blieskastel angesagt, unter anderem mit den "Tollkirschen". Fotos: pm/ver
Blieskastel. Kabarett, Klavier und Chanson - das sind die Höhepunkte im März, die das Kulturprogramm der Barockstadt zu bieten hat. Sie sind wieder da, die "Tollkirschen" Christel Görgen, Marliese Wolter, Uta Gläser und Margit Schillo. Mit ihrem Programm "Scheitern als Chance oder Nix so schlecht wie für ebbes gudd" nehmen sie am Donnerstag, 10

Blieskastel. Kabarett, Klavier und Chanson - das sind die Höhepunkte im März, die das Kulturprogramm der Barockstadt zu bieten hat. Sie sind wieder da, die "Tollkirschen" Christel Görgen, Marliese Wolter, Uta Gläser und Margit Schillo. Mit ihrem Programm "Scheitern als Chance oder Nix so schlecht wie für ebbes gudd" nehmen sie am Donnerstag, 10. März, ab 20 Uhr in der Bliesgau-Festhalle Blieskastel auf ihre direkte, selbstironische Art den Alltag des weiblichen Daseins auf die Schippe. Familie, Beruf, Liebesleben - Frauen in der Lebensmitte stellen dies permanent infrage. Ruhelos streifen sie durchs Leben, finden sich in Horden zusammen, steigen bergab und stürzen bergauf. Sie träumen von dem, was sie schon längst hätten tun oder unterlassen sollen. Mit viel Humor und Spielfreude lassen die "Tollkirschen" daran teilhaben.Zum vierten Mal öffnet am Donnerstag, 24. März, um 20 Uhr der Caveau Chanson, der Chansonkeller im Blieskasteler Schlösschen, seine Pforten. Sarah Eddy, die Sängerin mit der sanften Stimme, verbindet ihre Musik zu einer Mischung aus Rock und Poesie. Ihre Originalkompositionen präsentiert sie seit 2004 in Frankreich, Deutschland und Kanada. 2008 veröffentlichte sie ihr Album "Waschmaschine". Dieses Album wurde zusammen mit Maida Roth, Celine Caussimon, Joelle Kopf, Cookie Dingler, Philippe Charrier und JB Mersiol geschrieben. Sarah Eddy lebt im Elsass und feiert mit diesem Konzert ihre Premiere im Saarland. Das Caveau Chanson im Schlösschenkeller des Von-der-Leyen-Gymnasiums findet jeweils am vierten Donnerstag im Monat statt und wird den Besuchern neben der passenden Musik auch Weine aus Frankreich bieten. In Zusammenarbeit mit "Monsieur Chanson" Gerd Heger vom Saarländischen Rundfunk ("Rendez-vous Chanson") und Rudi Kleinpeter, der eine erfolgreiche Chanson-Interpretationsreihe der VHS leitet, wurden fünf Chansonabende zusammengestellt, wobei neben regional bekannten Künstlern auch Musiker aus Frankreich auftreten. Dazu werden leckere Tropfen aus Frankreich serviert.

Für Sonntag, 27. März, lädt das Kulturamt Blieskastel um 17 Uhr zu einem Klavierkonzert mit Sachiko Furuhata in die Orangerie Blieskastel ein. Die Pianistin absolvierte ihr Klavierstudium an der Musashimo-Musikhochschule in Tokio. 1992 kam sie nach Deutschland, um sich an den Musikhochschulen in Detmold und Düsseldorf zu vervollkommnen. Zudem besuchte sie Meisterkurse in Salzburg, Weimar und Sion. Seit 1999 ist sie am Pfalztheater in Kaiserslautern als Solistin mit dem Orchester, als Kammermusikerin und als Liedbegleiterin zu hören. Auf dem Programm in Blieskastel stehen Werke von Beethoven ("Pathetique"), Mendelssohn-Bartholdy (Variations serieuses) und Chopin. red

Karten: Verkehrsamt Blieskastel, Zweibrücker Straße 1, Telefon (0 68 42) 9 26 13 14, Kreissparkasse Saarpfalz, Direktion Blieskastel, oder an der Abendkasse.